logo
modul-termine.jpg

Seminar Jugend-Gewalt als Phänomen der Moderne, 31. Mai 2014

Einladung zum Seminar Jugend-Gewalt als Phänomen der Moderne 

Inhalt des Seminars

In diesem Kurs geht es zunächst darum, das Thema ‚Jugendgewalt' einzubetten in eine Analyse moderner, gesellschaftlicher Entwicklungen. Danach rückt in den Mittelpunkt die Frage, was als Auslöser von tatsächlicher bzw. potentieller Gewalttätigkeit begriffen werden kann.

Macht und Gewalt werden diskutiert, bezogen auf Menschen überhaupt, dann im Blick auf Jugendliche, die noch nicht über Routinen verfügen, mit Schädigungen ihres prekären Lebensabschnittes sicher umzugehen, und darüber hinaus unter Stigmatisierungen leiden, die ihre Situation noch weiter verschlechtern.

Von diesen Überlegungen her läßt sich die erzieherische Arbeit mit betroffenen Jugendlichen anders und genauer verstehen, das heißt auch: in der Praxis besser beobachten. Das ist auch der zentrale Gewinn, den man mit nach Hause nehmen kann.

Ort

Gartenstraße 7-10, 16816 Neuruppin
(Bürohaus EP-Sommerfeld, nähe Bahnhof Rheinsberger Tor)

Zeitpunkt

Samstag, den 31.05.2014 von 09.00 - 18.00 Uhr

Seminarablauf

  • 09.00 - 12.00 Uhr Fortbildung Teil I zum Thema: Jugend-Gewalt - ein Phänomen der Moderne
  • 12.00 - 13.30 Uhr Mittags-Pause
  • 13.30 - 15.00 Uhr Fortbildung Teil II zum Thema: Jugend-Gewalt - ein Phänomen der Moderne
  • 15.00 - 16.30 Uhr Kaffe-Pause
  • 16.30 - 18.00 Uhr Privatissimum

Während des Privatissimums haben Sie die Möglichkeit, eigene wissenschaftliche Arbeiten, Projekte und Ideen mit Prof. Fuchs zu reflektieren. Gerne können Sie auch in Gruppen mit Prof. Fuchs eigene Ansätze diskutieren oder Fragestellungen hinsichtlich moderner Theorieentwicklung bearbeiten.

Referent: Prof. Dr. Peter Fuchs
Kursleiter: Ludger de Wendt (Ruppiner Weiterbildungs-Institut)

Kosten für Teilnehmer und Zahlungsweise

59 € Vollzahler
49 € Ermäßigt (Schüler, Studenten,...)
Überweisung auf das Konto des Ruppiner Weiterbildungs-Instituts

Unterbringung

Auf Ihren Wunsch hin kümmern wir uns um eine Unterbringung (Hotel/Pension). Bitte informieren Sie uns rechtzeitig über Ihren Wunsch.

Verpflegung

Es werden kleine Snacks und Getränke gereicht.

Anreise /Parkmöglichkeiten

  • Per Bahn mit dem Zug nach Neuruppin, Rheinsberger Tor. In 3 Gehminuten erreichen Sie die Tagesstätte. Am Seminar-Tag wird ein Mitarbeiter unseres Instituts Bahnreisende jeweils um 07.30 und um 08.30 Uhr am Bahnhof abholen und zur Tagungsstätte begleiten.
  • Per Auto über die A 24, Abfahrt Neuruppin
  • Parkmöglichkeiten sind ausreichend vor dem Haus vorhanden.

Vergabe der Seminarplätze

Die Seminarplätze werden in Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Die Anmeldung gilt als vollzogen, wenn die Seminargebühr auf dem angegebenen Konto eingegangen ist.

Eine Stornierung ist wie folgt möglich:

  • 4 Wochen vor Seminarbeginn kostenlos
  • bis zu 2 Wochen vor Seminarbeginn gelten 50% des Seminarbeitrags als Stornierungskosten
  • ab 2 Wochen vor Seminarbeginn gelten 80% des Seminarbeitrags als Stornierungskosten

Der Referent

Prof. Dr. Peter Fuchs, Soziologe, Systemtheoretiker

  • 1992 bis 2007 Professor für Allgemeine Soziologie und für Soziologie der Behinderung an der Hochschule Neubrandenburg.
  • Seit 2007 - Peter Fuchs Institut für die Allgemeine Theorie der Sinnsysteme.
  • „Fuchs gilt als originellster und kühnster Weiterdenker der Systemtheorie Luhmanns" (Zitat aus: „Die Zeit")
  • Zum Schriftenverzeichnis mit weit über 30 Büchern und unzähligen Aufsätzen und anderen Schriften siehe: www.ats-institut.de

Veranstalter

Ruppiner Weiterbildungs-Institut RWI - Pragmatisch orientierte Fort- und Weiterbildung

Konto

Ruppiner Weiterbildungsinstitut
IBAN: DE24 1207 0024 0065 3444 00
BIC: DEUTDEDB 160
Institut: Deutsche Bank